Home

EINSCHÄTZUNG

Eine Datenschutzerklärung ist unumgänglich. Diese muss auch den Umgang mit Online-Bewerbungen regeln und bedingt zahlreiche firmeninterne Massnahmen (TOM Technische und Organisatorische Massnahmen).

Falls Sie mit firmenexternen Personaldienstleistern zusammenarbeiten, muss mit diesen ein Auftrags-Verarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen werden.

EMPFEHLUNGEN

Falls Sie über Ihre Website ausschliesslich Bewerbungen von Schweizer Bürgern mit Wohnsitz in der Schweiz entgegennehmen, muss die Datenschutzerklärung erst mit Inkrafttreten des revidierten Schweizer Datenschutz-Gesetzes DSG aufgeschaltet werden. Das wir voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 der Fall sein.

In allen anderen Fällen müssten Sie seit dem 25. Mai 2018 eine Datenschutz-Erklärung aufgeschaltet haben, die mindestens der EU-DSGVO entspricht.

Wir empfehlen dringend, eine Datenschutzerklärung erarbeiten zu lassen, die sowohl die individuellen Eigenschaften Ihrer Bewerbungsprozesse als auch die massgebenden Gesetze berücksichtigt.

Eine kostenlose Offerte für eine solche Datenschutzerklärung erhalten Sie, indem Sie uns den ausgefüllten Fragebogen WEBSITE zukommen lassen.

Jetzt kostenlose Offerte anfordern:

Für die Beantwortung von Fragen kontaktieren Sie uns mit dem Betreff «Schnelltest Website Bewerbungen» auf dem von Ihnen bevorzugten Weg.

FRAGEN & ANTWORTEN

Ergänzende Antworten auf häufige Fragen.